Archiv für den Monat: Januar 2017

Tahedl – die Gemüsebrühe des Teufels

Freunde, was soll ich sagen.
Ich benutze eine Gemüsebrühe mit Glutamat.
So jetzt isses raus. Nix war’s mit healthy Food auf diesem Blog.

Denn so viel ich auch gesucht habe: Ich finde keine würdige Alternative zu Tahedl. Traurig aber wahr.
Und es kommt noch viel schlimmer: Ich habe Freunde damit angesteckt, die jetzt auch nie wieder was anderes benutzen wollen.
Meine Oma, meine Mama, ich – wir alle benutzen diesen Teufel von Gemüsebrühe, weil es einfach verdammt nochmal geiler schmeckt, als alle Brühen sonst.

wm.phpDas nächste Tragische an der Sache:
Sie sponsorn mich nicht.
Ich bin einfach so diesem Miststück von Brühe verfallen.
Tahedl führt btw auch ‘ne Biobrühe – die kann nix.

Also. Hier kann man’s kaufen…
Aber sagt nachher nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt…
Seufz.
http://www.tahedl.de/Suppen/Klare-Suppen-und-Bruehen/Tahedl-Suppe-Gold-900-g.html

20170103_131643

China meets Italy – Reisnudelpfanne

So, Ihr Lieben!

Ich “darf” jetzt  hier auch mitmachen und habe für Euch als Erstes ein richtig fancy “Dinner-For-Two-Rezept!” – Italienisch-asiatische Reisnudelpfanne.

Zutatenliste:

1 große Zwiebel

250 g braune Champignons

1 Glas Mungobohnen

125 g Reisnudeln

Sorry: und der Rosmarin kam einfach mal aus meinem Garten!
Der Busch ist sooo großartig, dass weitere Rezepte folgen werden!!!
Eine ganze klein gehackte Zwiebel mit 250 g fein geschnittenen braunen Champignons scharf anbraten und mit Chilisalz, Pfeffer, Curry und wenn gemocht: Gemüsebrühe würzen. Ein Glas abgeropfte Mungobohnen hinzufügen und kurz weiter bruzzeln.

Währendessen die Reisnudeln mit kochemdem Salzwasser übergießen und kurz bissfest ziehen lassen. Abtropfen lassen.

Beides in der Pfanne zusammengeben und die Rosmarinblättchen eines großen Zweiges hinzufügen, sowie nachwürzen und nach Geschmack mit Sojasoße abrunden.

Kurz mischen und zuende braten!