Lieblingskosmetik aus der Drogerie

Ich habe mittlerweile einige vegane Produkte, die ich super gerne mag und regelmäßig nachkaufe.
Ihr findet im Drogeriebereich viele Marken, die keine Tierversuche durchführen! (Bspw. Die DM Hausmarken Balea und Alverde) Dort muss man dann aber nochmal genau nachforschen inwiefern die Inhaltsstoffe vegan sind.
Umgekehrt gibt es scheinbar auch Produkte die von den Inhaltsstoffen her vegan sind, jedoch nicht tierversuchsfrei!
-> Gute Infos hierzu findet ihr beim Youtube Kanal Jessveganlifestyle

Hier zeige ich Euch eine kleine Auswahl meiner liebsten Produkte:

Treaclemoon Duschgel/Creme
Wer auf intensive Gerüche steht, wird Treaclemoon lieben. Gaaaanz tolle Duftrichtungen als Duschgels oder Cremes, in mini oder groß! Ich hatte bisher Kokos, Erdbeere, Zitrone und Ingwer. Ihr findet die Produkte in fast allen Drogeriemärkten. Alle vegan!
Foto 1

Alverde Heilerde Serum
Du neigst zu trockener aber auch unreiner Haut? Eigentlich creme ich mir nicht jeden Tag das Gesicht ein. Aber ich hab so ein paar Stellen, die gerne trocken werden, jedoch auch hier und da mal einen kleinen roten Punkt ;-) Um mir da nicht den größten Scheiß reinzuschmieren, habe ich mal das Heilerde Serum ausprobiert und bin mittlerweile Fan. Es gibt mir irgendwie das Gefühl von Creme, Pflege und Reinigung. Vegane Alverde Produkte sind als solche gekennzeichnet!
Generell bei stark unreiner Haut: HEILERDE! Die gibts in Pulverform oder als fertige Paste (ohne Cremezusätze etc.) im Drogeriemarkt. Die Heilerde Paste aus dieser Alverde Serie kann ich nicht empfehlen, zu fettig! Einfach auf die natürliche Matsche zurück greifen, die wirkt echt Wunder
Foto 2
Alverde Apfellimetten Creme
Für die Tage an denen die Haut supi dupi ist, ich aber trotzdem ne Schicht unterm Make Up möchte: Diese frisch duftende Creme! Soweit ich weiß nutzt Jules den Reinigungsschaum aus selbiger Serie.
Alverde an sich mag ich einfach gerne!

Alverde Zahnpasta Nanaminze
Hat mich anfangs nicht umgehauen, weil ich von meiner Vorgänger Zahnpasta ein “scharfes Brennen” gewohnt war. Und nur dann das Gedühl hatte “frisch” zu sein! Diese Zahnpasta scheint mir aber deutlich schonender zu sein und sauber macht sie natürlich auch. Mittlerweile ätzt es mir bei Colgate fast den Mund weg :D

CD Deo Granatapfel
Ach jaaaa… Da hatte ich vorher einen Deoroller von Alverde ausprobiert (Mango?) der aber leider nicht geholfen hat. Garnicht! Also… ich wusste vorher tatsächlich nicht, dass auch ich riechen kann… Generell ist das mit Deo’s aber so ne Sache. Weil ich natürlich ein Stück weit auch über die Alluminium “Problematik” nachdenke, aber generell eher der Geruchschutz im Vordergrund steht. In diesem hier sind halt Alkohole drin, was nach dem rasieren etwas brennt.
Ich hab einfach noch nicht das Ultimative für mich gefunden. Was benutzt ihr?

Festival vegan

Dieses Jahr bin ich bei Rock am Ring und dem Southside Festival.
Mein Plan: Pflanzlich essen. Um vegan zu überleben, habe ich schon ein paar Ideen. Kocher sowie Grill sind natürlich am Start.
Bevor ihr das lest, muss ich Euch aber warnen: Ich esse gerne gesund, aber nicht auf Festivals ;-)

Frühstück
Müsli+kleine Sojamilch Trinkpäckchen (Normal oder Schoko)
Brot+Aufstriche (die halten je nach Temperatur auch mal 3 Tage ungekühlt)
Haferbrei mit Obst (Haferzeug im Topf mit Wasser oder Milch kochen. Banane dazu, hält sich gut)

Foto 1-1

Mittagessen
Gemüseravioli (gibts von Maggi oder Dm)
Linseneintopf (in Dose bei Dm)
Nudeln in Tomatensoße (diese ekligen kleinen Töpfchen zum mit Wasser aufgießen :D von Rossmann)
Grillzeug (Hacksteaks und Bratwürste von Aldi, je 1,79€ die Packung)

Snacks fürs Gelände (Alles von Rossmann)
-Gemüsechips (Yummi! 1,49€ die Packung)
-Schoko-Reiswaffeln (Zartbitter)
-Müsliriegel/Cliffbars (Cliffbars 2€ das Stück. Teuer aber gehaltvoll!)
-Cookies (Oh wie hab ich die Billigdinger vermisst)
Und natürlich Obst ;-)
Foto 2-1
Und auf dem Gelände?
Tja, wir werden sehen. Also Pommes mit Ketchup geht wohl immer (Die dürfen unter DIESEN Umständen auch im gleichen Fett schwimmen wie Nuggets :P ). Bei Brezeln und Co. stellt sich halt die Frage, ob mit Milch und Ei… Und inwiefern die Asiastände Veganes ermöglichen, werde ich auch vor Ort sehen.
Es ist sicher: Ich verhunger nicht.

Vegane Buttercremetorte

Schaut euch diese Torte an. HERZAUGE.
Ich gebe zu: Ich war ein bisschen stolz und überrascht wie lecker die doch geworden ist!
Torte
Für die Torte, hab ich das Teigrezept dieses Tutorials genommen und die Creme wie unten beschrieben zubereitet.
Heraus kam eine kleine Torte und sechs Cupcakes. (Die Creme war letztendlich zu viel! Reichte für noch weitere acht Cupcakes)
http://www.youtube.com/watch?v=kErvfI8-AHk

Zum Färben benutze ich “Wilton Icing Colours”

Buttercreme:
1P. Alsan
2P. Vanillepudding Pulver
500ml Pflanzenmilch (Tipp: Sojavanillemilch)
Zucker
Puderzucker

Zugegeben es dauert ein bisschen bis die Creme fertig ist. Das Auskühlen ist leider echt wichtig… aber es lohnt sich!
-Vanillepudding nach Packungsangabe zubereiten, jedoch auf 500ml Milch 1,5P. Puddingpulver benutzen. Erkalten lassen.
-Zimmerwarme Alsan mit dem Rührgerät schaumig (weiß) mixen (mind. 5min)
-Esslöffelweise kalten Pudding unter die Alsan mixen und je nach Geschmack oder Konsistenz Puderzucker hinzufügen und einfärben
(Sollte sie je zu fest werden noch etwas Flüssigkeit zugeben)
Fertig :)

Käse – etwas gleichwertiges zu finden ist unmöglich

Es war eigentlich überhaupt nicht schwer meine Ernährung umzustellen.
Nur eine Sache bereitet mir Probleme: Käse!
Ich vermisse Käse. Nicht nur auf’s Brot, sondern vor allem zum Überbacken.
Es gibt zwar einige Alternativen, die ich Euch in diesem Post vorstellen möchte – von denen befriedigt mich aber leider keine… Und das mit dem Schmelzen ist sowieso noch eine Schwierigkeit für sich.
Wer den ultimativen Käseersatz gefunden hat, möge sich bitte per sofort melden ;-)

Frischkäse
Ein würdiger Frischkäseersatz ist Sojananda.
Auch in der Kräuterversion nicht zu verachten.

Mozzarella
Neulich zum ersten mal Reismozzarella auf die Lasagne gelegt.
Zum überbacken okay, schmilzt natürlich nicht wirklich.
Als normaler Mozzi mit Tomaten für meinen Geschmack etwas zu krass im Geschmack.
Ist zwar relativ neutral, schmeckt aber ein bisschen wie roher Hefeteig…

Überbacken
Ganz gut geeignet ist der Wilmersburger Pizzaschmelz.
Sonst einfach Mandelmus oder Hefeschmelz drüberpacken.

Käsesoße
Sofia hat neulich eine tolle “Käse”soße aus Hefeschmelz und Wilmersburger Pizzaschmelz gemixt.
Ich greife für die cremigen Soßen auch gerne einfach auf Nussmus zurück…

auf’s Brot
Violife und Wilmersburger sind ganz nett, allerdings schmeckt das halt alles nicht wie Käse…
Was soll man machen. Life is hard.

Kaffee, du wandelbares Ding!

Ich bin seit langem großer Kaffeenerd, habe aber vor meiner Veganzeit hauptsächlich Milchkaffee oder Cappucino getrunken.
Heute hab ich mal wieder die Instagrambilder durchforstet und man kann quasi zugucken wie sich mein Kaffeekonsum verändert hat ;-)

Kaffee mit Sojamilch, betäubt mit Himbeersirup, damit es nicht so “soja” schmeckt…

Kaffee mit Schokosojamilch. War eigentlich mehr ne Notlösung, da keine Milch im Haus – war aber lecker!

Augen auf und durch ;-)
Espresso pur.
Auch geil!

Käsesoße

Ich weiß nicht wie das passieren konnte, aber ich hab doch tatsächlich heute das erste Mal “Hefeschmelz” gemacht. Dabei hatte ich meine Hefeflocken vor einiger Zeit gekauft um eben genau dieses Rezept auszuprobieren… Shame on me.
Aber heute war es soweit und es war Foodporn ;-)

Am Besten erklär ich gar nicht viel, sondern leite Euch zum Video, welches ich mir angesehen habe. (Rezept fängt bei 1:05min an) Die Zubereitung dauert nicht länger als fünf Minuten!
http://www.youtube.com/watch?v=lrl1YMC7buI
Die wichtigste Zutat sind hier die Hefeflocken (auch Nährhefe genannt). Diese bekommt ihr in Reformhäusern, Bioläden oder im Internet. Die Dinger sind gesund und käsig-Da lohnt sich der Kauf!
Da ich es NOCH perverser wollte und Wilmersburger Pizzaschmelz übrig war, habe ich diesen noch untergemengt. YUMMi!

Dinge, die aus Versehen vegan sind: Blätterteig und Ofenkram

Okay, ich habe einfach kein Wort gefunden, welches Blätterteig, Brötchen, Pizzaboden und Gnochi zusammenfasst…

Ich wollte es erst auch nicht glauben, aber im Blätterteig von REWE im Kühlregal ist doch tatsächlich keine Butter drin!
Wie schön dass pflanzliches Fett wesentlich billiger ist als Butter… Also schaut doch mal beim Supermarkt eurer Wahl nach, vielleicht habt ihr ja Glück.

Selbiges bei den Gnochis in denen ja öfter Milchsäure oder Ei drin ist. (Wobei ich bei Milchsäure gelernt habe: Die kann auch pflanzlich sein (Ist auch im Sauerkraut) Weiß da Jemand mehr? Gerne kommentieren)
Jedenfalls ist in denen von Edeka und Rewe im Kühlregal Nichts drin! Juhu.

Beim fertigen Pizzateig im Kühlregal könnt ihr je nach Marke ebenfalls Glück haben.
Ach und “Knack und Back” Croissantteig ist auch vegan ;-)
Die Peta hat hierzu eine grandiose Liste veröffentlicht.

http://www.peta2.de/de/einkaufsguide_brot.457.html
Da hab ich mich erstmal mega über Franzbrötchen bei Kamps gefreut <3

Dinge, die aus Versehen vegan sind: Süßigkeiten

Hier mal nur ein paar Süßies, die mir spontan einfallen:

OREO Kekse (Original)
Manner Neapolitaner
Mr. Tom (dieser Erdnussriegel von der Tanke)
After Eight (Nachtrag: Bitte Kommentar lesen!)
Ritter Sport Marzipan
Einige Haribo Sorten (Pasta Frutta, Saure Schnüre, s.u)
Etliche Zartbitter Schokis (vor allem No Name Produkte)

Ansonsten gibt es auch super leckere vegane (Milch) Schokoladen, die ihr aber teilweis nur im Reformhaus oder Bio-Supermarkt bekommt. Ganz vorne mit dabei VEGO (Nougat mit Haselnüssen), außerdem die neuen Riegel und Reisschokoladen von Vivani (White Nougat Crisp, Dark Nougat, Black Cherry, Mandel Orange)

Bei Chips lohnt es sich einfach mal kurz die Zutatenliste zu scannen: Oft vegan.
Total oft aber auch mit Dingen wie Milchpulver und Co. angereichert. (Vor allem bei den Stapelchips…)
Ich hab aber noch immer vegane Chips im Supermarkt gefunden.

Sommer ohne Eis?

Niieeeeeemals!
Wusstet ihr, dass Sorbets im Normalfall vegan sind.
Mango/Erdbeere/Zitrone und Co. von Aldi sowie Lidl sind es jedenfalls!
Schaut doch mal beim Supermarkt eurer Wahl im Gefrierfach.

Ansonsten einfach mutig bei der Lieblings-Eisdiele nachfragen, ob das Fruchteis vegan ist.
(Bzw. “Ohne Milch, ohne Sahne, ohne Milchpulver, Lactose” etc. Die Meisten können sich unter vegan Nichts vorstellen oder panschen ziemlichen Sch*** in ihr Eis)

Meine Lieblings-Youtuber

Ich glaube, Youtube war damals “Schuld” an meinem geweckten Interesse für vegane Ernährung.
Deshalb möchte ich Euch heute eine Hand voll Menschen vorstellen, die richtig gute Videos machen und interessante Dinge aus ihrem Leben als Veganer oder Teilzeitveganer erzählen. (Rezept-Tipps findet ihr bei allen…)
-> Auf den Namen klicken, um zum Youtube Kanal zu gelangen ;-)

LyTheBeee
oder auch einfach Aylin, ist aus gesundheitlichen Gründen vegan geworden um ihrer Neurodermitis den Kampf anzusagen.
Und: Oh Wunder-Sie ist seit längerer Zeit symptomfrei.
Soweit ich weiß steckt sie gerade noch in der Ausbildung zur (ganzheitlichen) Ernährungsberaterin
http://www.akademie-der-naturheilkunde.ch/
Eine tolle junge Dame, die wirklich viel Hintergrundwissen hat und dieses gerne weitergibt.
Schaut auch mal auf ihrem Blog http://www.eatcarelive.com/ vorbei.

Rohe Energie
Lars und Alexandra haben beide ernährungstechnisch schon viel durchgemacht. Low Carb Diäten inklusive… Mittlerweile sind sie bei (roh) vegan angekommen und teilen Rezepte sowie ihr Wissen mit Euch.
Wen Saftfasten, grüne Smoothies, 80/10/10 und Co. interessieren: Hin da!

Ruhrpottvlog
Soweit ich weiß ist Sebastian (genau wie ich) über die “Vegan for Fit” Challenge von Attila Hildmann zur veganen Ernährung gekommen. Mittlerweile gibt es auf seinem Kanal jede Woche den “Veggie Day” mit unfassbar leckeren Rezepten. Von ihm habe ich auch das legendäre Schoko-Cupcake Rezept, was bisher JEDEM geschmeckt hat. Außerdem ist er total kreativ und teilt coole Do-It-Yourself Ideen mit Euch.

JessVeganLifestyle
Ist eine stylische vegane Dame, die von Ernährung über Kosmetik bis hin zu Putzmitteln mittlerweile “Alles” umgestellt hat. Wer also unsicher ist, was er kochen oder kaufen soll, einfach mal dort vorbeischauen und sich wundern, was denn Alles vegan ist und wo man das im Supermarkt kaufen kann.
Sie zeigt außerdem regelmäßig Schmink- und Outfitkram. Also wohl eher was für die Mädels ;-)

MoinYaminah
Hat nicht in erster Linie was mit “vegan” zu tun, ist aber einfach ein super geiler Kanal. Ich kann garnicht genau zusammen fassen, was sie alles macht. Rezepte, Sportvideos, Lebenstipps, alles dabei. Gerade was die Schnitt- und Filmtechnik angeht, lässt sie sich immer etwas Neues einfallen. Empfehlenswert!