Schlagwort-Archiv: gesund

Gesundes Eis

Bestes Frühstück: Schnell gemacht, gesund, lecker und voller Energie!
Bananen Eis

Ihr braucht gefrorenes Obst eurer Wahl und einen Mixer oder guten Pürrierstab.
Mit dem Pürrierstab schafft ihr am Besten die Kombi
(Him)beeren und (Soja)Joghurt. Dann habt ihr ein leckeres Himbeereis.

Für Bananeneis schäle ich sehr reife Bananen, schneide sie in Stücke und friere sie ein. Dann kommen die gefrorenen Bananenstücke mit einem Schluck Wasser in den Mixer (mit Pürrierstab ist die Bananenvarriante ein Kampf). Vermutlich müsst ihr immer mal wieder die Stücke ins Messer schieben… Dann Zimt dazu oder aber mit Kakao vermengt: Schokoladeneis ohne Reue!

Reife Bananen

Es tut mir immer in der Seele weh, wenn ich sehe, dass Bananen mit braunen Stellen weggeworfen werden. Die ergeben doch einen super leckeren Shake! Seufz. Unter der Schale sind sie meist noch vollkommen in Ordnung.

Jedenfalls muss ich mal eine Sache klar stellen:
Bananen mit braunen Punkten sind reif und gesund!

Erst wenn eine Banane braune Pünktchen bekommt, hat sich die Stärke im Inneren in Fruchtzucker umgewandelt. Und der ist pure Energie für unseren Körper -supergeil ;-)

Summerrolls

Das Grünzeug muss weg!
Schnell soll’s gehen, aber bitte keinen langweiligen Salat.
Kommt sofort…

Du brauchst:
-Reispapier (Asialaden oder bei Amazon, sehr günstig/hält ewig)
-Füllung deiner Wahl: Frischen Salatkram oder angebratenes Gemüse, Tofu etc.
-Dipps (Erdnussmus, Asiasoße, Soja Soße)

Alles weitere erklärt sich fast von selbst.
Das Reispapier wird kurz unter warmem Wasser aufgeweicht, befüllt und gewickelt.
Das erfordert am Anfang vielleicht etwas Übung, klappt aber meist super, weil das Papier gut klebt. Ich hab mir dazu einen Dipp aus fertiger Asia-Soße und Erdnussmus gemacht. Einfache Soja Soße tuts aber auch.
Es schmeckt sicherlich auch gut Guacamole in die Rollen zu geben.
Mein Gemüse habe ich vorher mit wenig Öl und Soja Soße vermischt.

Guten Appetit!

Gesunde Schoko “Pralinen”

Ich liebe Schokolade.
Und ich liebe naschen ohne schlechtes Gewissen!
Diese Schoko-Kokos Bällchen bestehen lediglich aus drei Zutaten, enthalten keinen Zucker oder Ähnliches und sind sehr einfach zu machen.

Ihr braucht:
-Gemahlene Mandeln (1-2 Päckchen)
-Entsteinte Datteln
-Kakaopulver (Kein Trinkkaba!)
-Kokos (optional)

Wer keinen Hochleistungsmixer hat, macht es wie ich und weicht die Datteln einige Stunden in Wasser ein. (Ich habe leider keine Mengenangaben. Waren wohl so 10-15) Dann gießt ihr das Wasser ab und könnt die Datteln mühelos mit dem Pürrierstab zu Brei verarbeiten. Hier gebt ihr nun je nach Geschmack 1-2EL Kakao hinzu sowie eine Packung gemahlene Mandeln. Die Konsistenz sollte fest teigig werden-Je nachdem noch Mandeln hinterher. Am Besten mit einem Löffel oder einer Gabel vermengen, sonst habt ihr alles an den Fingern.

Zum Schluß noch Kugeln rollen und in Kokos wälzen. Ab in den Kühlschrank zum Festigen und kalt genießen!

Smoothie

Wenn ihr mal zu viel Obst über habt und es droht schon schlecht zu werden… Einfach klein schnibbeln und einfrieren. So habt ihr immer was parat für einen schnellen Smoothie!
Ich mixe immer einen Teil frisches mit einem Teil gefrorenem Obst.
(Etwas Wasser dazu-Funktioniert auch mit dem Pürrierstab)

Wer sein Frühstück ersetzen möchte, schmeißt einfach noch ein paar Esslöffel Haferflocken dazu. In ein Marmeladenglas gefüllt perfekt für unterwegs!